Die Übersetzungsformate

Wie viele Nudelformate gibt es eigentlich? Dutzende, hunderte. Lange Nudeln, kurze Nudeln, röhrenförmige Nudeln. Glatte Nudeln, raue Nudeln oder Nudeln „alla chitarra“. Gleichförmige, konkave, verdrehte Nudeln. Und genauso wie bei Tisch jedes Nudelformat wunderbar zu einer bestimmten Art von Sauce passt, so legen bei einer Übersetzung die Art des Textes und die speziellen Anforderungen des Kunden das Dateiformat fest, in dem die Übersetzung bearbeitet und geliefert werden soll.

Denn die Bedürfnisse eines Kunden ändern sich je nachdem, welche Art von Text er übersetzen lassen möchte, ob Newsletter oder Software, Katalog oder Website, Zeitschrift oder Pressemitteilung. Ich folge einer ganz einfachen Unternehmensphilosophie: Ich möchte dem Kunden so weit wie möglich entgegenkommen, ihm seine Arbeit erleichtern und wertvolle Zeit ersparen. Qualitativ hochwertige Übersetzungen und pünktliche Termineinhaltung sind dabei grundsätzlich ein Muss. Durch die Verwendung von SDLTrados Studio, dem marktweit führenden Softwareprogramm für computerunterstützte Übersetzung, bin ich dazu in der Lage, Texte in genau dem vom Auftraggeber benötigten Format zu bearbeiten. In meinem Fachgebiet, der kreativen Übersetzung aus dem Deutschen ins Italienische, arbeite ich regelmäßig mit folgenden Dateiformaten:

WORD – Das bekannteste Textbearbeitungsprogramm ist seit jeher der Favorit der Übersetzer: Es ist sehr einfach zu bedienen und schenkt die Möglichkeit, Texte mit allen gängigen Funktionen der Formatierung und Rechtschreib- und Grammatikprüfung zu bearbeiten. Das Programm eignet sich bestens für Einsatzbereiche, die keine umfangreiche Grafikbearbeitung benötigen, sowie für sehr lange Texte, die z.B. zur Veröffentlichung bestimmt sind, und die im Laufe der Arbeit von mehreren Benutzern immer wieder geändert und angepasst werden müssen.

EXCEL – Das wichtigste Format für die Verwaltung von Glossaren und Terminologiedatenbanken.

TXT – Ein schlankes, vielseitiges Dateiformat, das sich für fast jede spätere Verwendung eignet. Das .txt-Format empfiehlt sich besonders für Software-Strings und Texte, die zur Veröffentlichung auf Websites mit Aufnahme in das Template durch das jeweilige CMS bestimmt sind.

PDF – Sehr praktisch zur Darstellung von Texten in ihrem vorläufigen oder endgültigen Layout. Dieses Format wird oft von Kunden aus der Werbebranche an den Übersetzer gesandt. Bedauerlicherweise ist die Textbearbeitung aufgrund seiner Formatierungsmerkmale in den meisten Fällen sehr schwierig. Eine Umwandlung in Word ist beispielsweise durch eine optische Zeichenerkennungssoftware (OCR) möglich, macht aber eine umfangreiche manuelle Anpassung erforderlich, um einen „sauberen“ Text zu erhalten, der dem Übersetzer ein optimales Arbeiten erlaubt.  Das PDF-Format ist nützlich, wenn nicht sogar unerlässlich, um den Text zu veranschaulichen (und somit eine optimale kreative Übersetzung zu erhalten), aber ziemlich umständlich bei der Übersetzungstätigkeit.

INDESIGN und insbesondere IDML – Mithilfe von SDLTrados Studio können Übersetzer direkt in der Exportdatei (.idml) der Grafiksoftware arbeiten und diese auf Textebene verarbeiten, ohne dabei die Grafikelemente zu verändern. Nach Fertigstellung der Übersetzung liefert der Übersetzer dem Kunden eine .idml-Datei, die sich ohne weitere Bearbeitung direkt in InDesign einpflegen lässt. Das Ergebnis? Maximaler Benutzerkomfort sowohl für den Übersetzer als auch für die Werbeagentur. Auf Punto Italiano, Netzwerk freubreuflicher Übersetzer wo ich Mitgründerin bin, finden Sie einen ausführlichen Ratgeber dazu.

Besuchen Sie die offizielle Website von SDLTrados Studio, dem von mir genutzten CAT-Tool, um mehr über alle unterstützten Dateiformate zu erfahren. Benötigen Sie eine Übersetzung ins Italienische? Beschreiben Sie mir Ihr Projekt und das Format der zu übersetzenden Datei: Gemeinsam finden wir sicherlich die bequemste und kostengünstigste Lösung für Ihre Deutsch-Italienisch-Übersetzung.

 

Pin It

Longo Linguae auf Facebook